Kriterien für den Standort

Der Standort des Zukunftszentrums soll, nachdem das Bundeskabinett die entsprechende Einleitung des Standortwettbewerbs beschlossen hat, im Rahmen eines offenen Verfahrens unter interessierten Kommunen in Ostdeutschland ermittelt werden.
Die Bundesregierung wird sich an den Empfehlungen der Arbeitsgruppe „Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“ für die Auswahl des Standorts ausrichten. Die Arbeitsgruppe „Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“ schlug folgende 13 Kriterien sinngemäß für den Wettbewerb um den Ort des Zukunftszentrums vor:

  1. Das Zukunftszentrum soll in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen angesiedelt werden.
     
  2. Die sich bewerbende Kommune soll politische, wirtschaftliche und kulturelle Bezüge und Erfahrungen zum Thema Transformation und Deutsche Einheit sowie Vorstellungen, wie diese für das Zukunftszentrum fruchtbar gemacht werden können, darlegen.
     
  3. Für die Kommune besteht ein besonderer struktur- und regionalwirtschaftlicher Bedarf, d.h.: Das Zentrum soll auch mitwirken, die künftige Entwicklung der Kommune zu fördern – auch im Sinne eines Beitrags zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse.
     
  4. Die Kommune soll darstellen, wie das Zukunftszentrum mit den Entwicklungsstrategien der Sitzkommune und mit in der Region vorhandenen Institutionen verbunden werden kann (Synergieeffekte).
     
  5. Die Kommune möge ein Konzept zur Einbindung und Belebung des öffentlichen Raumes rund um den Standort des Zukunftszentrums vorlegen.
     
  6. Sie soll verkehrstechnisch gut erreichbar sein, auch für internationale Gäste.
     
  7. Eine Universität/Hochschule mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung oder eine Berufsakademie sollte sich – zwecks Vernetzung – im Ort selbst oder in der näheren Umgebung befinden.
     
  8. Die Fertigstellung des Gebäudes bis zum Jahr 2028 sollte möglich sein; die Baufreiheit muss durch das örtliche Planungsrecht sichergestellt werden.
     
  9. Die Bewerbung der Kommune wird durch das jeweilige Bundesland unterstützt. Dies umfasst die Bereitschaft,die rechtlichen und sachlichen Voraussetzungen für gemeinsame Berufungen – insbesondere der Leitung des wissenschaftlichen Bereichs – zu schaffen.
     
  10. In der Bewerbung sollen (perspektivische) Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste/Besucherinnen und Besucher in der Region dargestellt werden.
     
  11. Ausgeführt werden sollen weiterhin weitere Freizeitangebote (z. B. Einrichtungen aus den Bereichen Kultur,Sport und Begegnung) für Beschäftigte wie auch für Besucherinnen und Besucher.
     
  12. Die Bewerbung der Kommune soll die Einbindung eines bestehenden Gebäudes, welches umfunktioniert („transformiert“) werden soll, oder die Nutzung eines freien Grundstücks für einen Neubau umfassen. Als Orientierung für die Anforderungen an Gebäude und Grundstück dient der Bericht der Arbeitsgruppe „Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“ vom Juni 2021.
     
  13. Zusammen mit der Bewerbung soll ein Konzept zur überregionalen und internationalen Vernetzung und Wirksamkeit vorgelegt werden.
Eines der größten und beeindruckendsten Gründerzeitgebäude der Stadt Halle - das ehemalige Hauptpostamt. 📯💌

📷...
Die "Große Uli" säumen heute eindrucksvolle Kaufhäuser der Gründerzeit und dem Jugendstil. Die Geschäftsstraße gibt es...
Das Salz wird auch das “weiße Gold”genannt. 
Früher wurde mit Salz gezahlt und wer Salz hatte, konnte Speisen durch...
Sie prägt das Stadtbild Halles maßgeblich und gibt gemeinsam mit dem Roten Turm Halle den Beinamen "Stadt der fünf...
Habt ihr das schon gewusst? 🤔
Die Moritzkirche ist eine der ältesten Pfarrkirchen und bedeutendsten Sakralbauten der...
GEWINNSPIEL - Womit könnte man schöner in eine neue Woche starten? 😎 Gewinnt mit uns für morgen, 20.09.2022, 17:00 Uhr...
Die zwei turnenden Kinder von Rudolf Hilscher wurden 1984 im Zuge der Umgestaltung der Neustädter Passage aufgestellt....
Zukunftszentrum und Halle? Fragt ihr euch auch, was es damit auf sich hat? 
 
Ab heute informiert der Info-Cube auf dem ...
Wer kennt eines der bekanntesten Fachwerkhäuser der Stadt? 

Gewusst: Die originalen Fassadenteile stammen aus dem Jahr...
#verliebtinhalle - Queer denken, statt Querdenken! #lovewins Halle (Saale) ist bunt! 
❤️🧡💛💚💙💜

#wirwollenzukunft 

📸...
Herzlich willkommen zum Europäischen Tag des offenen Denkmals am Sonntag,11. September 2022. 🏛🏠 Viele besondere...
Halle Pride 2022 – Queer Denken statt Querdenken. ❤️🧡💛💚💙💜🤎🤍💖🖤

Die Pride Week in Halle (Saale) wird am Samstag, 3....
Bye, bye Cocktail-Lounge…👋
Der Herbst kommt und wir schließen unsere Bar-Tür zu Halles höchster Cocktail-Lounge. Doch...
Schön, dass wir zusammen Halle (Saale) zum Leuchten gebracht haben! ✨ Insgesamt glitzerten 2400 Laternen auf dem...
Laternenfest ohne Laterne? Für uns unvorstellbar, für euch auch? 🏮✨

Laternen in vier verschiedenen Motiven zum selber...
Es wird leuchten zum Laternenfest! 🏮✨

Vom Freitag, 26. August bis Sonntag, 28. August ist eine Menge los auf der...
Wann habt ihr zuletzt eine Postkarte geschrieben? 💌
Lang her? Dann schreibt doch einen bunte Gratis-Kartengruß vom...
Oh wie niedlich, diese Rentiere auf den Bastellaternen... 🏮🦌
Bald ist Laternenfest in Halle (Saale) am 26. bis 28....
Rabimmel, Rabammel, Rabumm: Ich geh mit meiner Laterne ... 🏮✨

Unsere Rentiere Finni & Rudi, ihre Freunde, die beiden...
Die Enten sind los! Sie schwimmen sich bereits warm für das große Entenangeln auf dem Laternenfest! 

Am Samstag, 27....
Wir können es kaum erwarten und ihr? In diesem Jahr darf wieder gefeiert werden - unser Laternenfest, eines der...
Mit der MDR-Hörfunk- und der Stadtwerke-Zentrale, der Georg-Friedrich-Händel-Halle oder dem Finanzamt besticht der...
Märchenhaft! 🏰 Das im Jahre 1892 erbaute Schlösschen war Wirtshaus, ein Ausflugslokal, das Pionierhaus und wird bis...
"Da steht eine Burg überm Tale
Und schaut in den Strom hinein,
Das ist die fröhliche Saale,
Das ist der Giebichenstein."...
#verliebtinhalle